Montag, Januar 21, 2013

Aktien als Bestandteil der Altersvorsorge

by admin

Aktien sind Unternehmensanteile, deren Wert sich parallel zum Wert des Unternehmens entwickelt. Das gilt allerdings nur auf einer langfristigen Basis. Kurzfristig sind durchaus größere Schwankungen möglich, die nicht in direktem Zusammenhang mit dem Unternehmenswert stehen. Deswegen ist es grundsätzlich sinnvoll, Aktien mit einer langfristigen Strategie zu kaufen. Für die Altersvorsorge bieten sich Aktien als Ergänzung an, aber nicht als ausschließliches Anlageinstrument. Dafür sind die Risiken zu groß.

Die richtige Aktienstrategie für die Altersvorsorge

Aktien sollten nur für einen kleinen Teil der Altersvorsorge eingesetzt werden. Es gibt keine sicheren Renditen an der Börse und es kann durchaus passieren, dass durch eine Wirtschaftskrise die Aktienkurse zum falschen Zeitpunkt in den Keller gehen. Aber dennoch bieten Aktien viele Möglichkeiten und deswegen ist es ratsam, zumindest einen kleinen Teil der Altersvorsorge mit Aktien zu bestreiten. Mit ein bisschen Glück ist es möglich, einen großen Gewinn zu machen, so dass eventuelle Verluste in anderen Bereichen der Altersvorsorge ausgeglichen werden können.

Maßvolle Ziele bei der Börsenspekulation

Grundsätzlich sind Aktien als Geldanlage bestens geeignet. Allerdings ist es wichtig, die Risiken genau zu kennen. Ein Anleger, der sein Vermögen breit streut und vor allem in große Firmen investiert, wird langfristig wahrscheinlich einen schönen Gewinn machen, aber keine riesigen Renditen erzielen. Wer mit Aktien sein Vermögen deutlich vergrößern möchte, muss weitaus größere Risiken eingehen. Das ist aber höchst problematisch, denn große Risiken realisieren sich auch irgendwann einmal. Und dann kann es passieren, dass das Vermögen deutlich schrumpft. Mit diesem Wissen im Hinterkopf ist es für einen normalen Kleinanleger empfehlenswert, eine maßvolle Aktienstrategie umzusetzen, die in erster Linie auf den Vermögenserhalt ausgerichtet ist.

Bild: aboutpixel.de / Finanzen mit Kursentwicklung © Rainer Sturm

 

Related Articles

  • No related post found.

Comments are closed.

Rss Technorati Twitter RSS2
Impressum