Mittwoch, Juni 06, 2012

Aktiv in den Sommer

by admin

Im Winter können sich die meisten Menschen nicht zu sportlichen Aktivitäten aufraffen. Gerne verfolgen sie Skirennen, Skispringen oder Biathlon im Fernsehen und schließen Sportwetten zu vielen Sportarten ab, um selbst aktiv zu werden, fehlt jedoch die Motivation. Anders verhält es sich, wenn die ersten warmen Sonnenstrahlen die Luft aufwärmen und die Frühlingsboten sich auf den Weg machen. Dann verspüren einige den Wunsch, sich selbst zu bewegen und somit der Gesundheit etwas Gutes zu tun. Doch wer den ganzen Winter über die Freizeit weitgehend sitzend oder vor dem Fernseher liegend verbracht hatte, sollte es bei sportlichen Aktivitäten anfangs nicht übertreiben. Der Körper muss sich allmählich an die ungewohnte Belastung gewöhnen. Um den Kreislauf in Schwung zu bringen, den Stoffwechsel anzuregen und einige überschüssige Pfunde zu verlieren, muss man nicht gleich in ein Marathontraining einsteigen. Experten empfehlen, zu Beginn mindestens dreimal pro Woche ein moderates Sportprogramm einzuplanen. Der Frühling und Frühsommer lädt zu Wanderungen und flotten Spaziergängen ein. Auch mit Ausfahrten mit dem Fahrrad kann man seine Kondition entscheidend verbessern.

Sommersportarten
Laufen und Radfahren kann man bei guter Witterung eigentlich das ganze Jahr lang betreiben. Im Sommer bieten sich zusätzlich zahlreiche Sportarten an, die man im Freien ausübt. Besonders viel Spaß macht im Sommer das Schwimmen. Natürlich ist es möglich, auch im Winter im Hallenbad schwimmen zu gehen, doch bei Sonnenschein im Freibad oder an einem See macht diese Sportart einfach mehr Spaß. Wichtig ist, den richtigen Schwimmstil zu erlernen. Falsche Arm- und Beinzüge beim Kraulen und Brustschwimmen führen meist zu Verspannungen im Schulterbereich, im Rücken oder in anderen Körperregionen. Um die Grundtechnik richtig zu erlernen, reichen oft wenige Stunden bei einem Erfahrenen Trainer aus. Wer am liebsten Sport in einer Gruppe betreibt, kann sich beim Beachvolleyball so richtig austoben. Schöne Sandplätze findet man bereits in fast jedem Freibad. Tennis wird ebenfalls bevorzugt unter freiem Himmel gespielt. Egal für welche Sportart man sich entscheidet, am besten verabredet man sich mit Freunden oder Familienangehörigen. Gemeinsam macht Bewegung einfach mehr Spaß und man kann sich wesentlich leichter zu regelmäßigem Training motivieren.

 

Related Articles

Comments are closed.

Rss Technorati Twitter RSS2
Impressum