Montag, September 26, 2011

Das kostenlose Girokonto gibt es jetzt sogar mit zusätzlicher Barprämie

by admin

Vielen Bankkunden sind die Leistungen der ING-DiBa sowohl aus den einprägsamen Werbespots mit dem Basketball-Star Dirk Nowitzki bekannt, als auch durch Zeitungskampagnen zu hoch verzinslichen Tagesgeldkonten. Doch seit Mitte August ist die Konkurrenz der Bank wütend bis entsetzt: Ein kostenloses Girokonto ohne Gebühren gab es bei ING-DiBa schon lange. Doch nun hat die Bank eine noch bessere Aktion.

Kostenloses Girokonto und ein Startguthaben
Bisher kannte man diese großzügigen Aktionen meist nur aus dem Mobilfunkbereich. Bei einem Vertragsabschluß wurde ein Startguthaben eingeräumt. Die ING-DiBa folgt nun diesem Beispiel und bietet zusätzlich zum neuen, kostenlosen Girokonto auch ein Startguthaben an. Dieses Startguthaben beträgt 100 Euro, ist ehrlich und auch fair: Sie benötigen keinen speziellen “Freundschaftskupon”, müssen an keiner speziellen Werbemaßnahme teilnehmen und auch sonst keine ganz besonderen Bedingungen erfüllen. einfach das Konto eröffnen und ein Startguthaben von 100 Euro bekommen.

Manche fragen sich: Ist es wirklich ein vollwertiges Girokonto
Dies kann uneingeschränkt mit Ja beantwortet werden. Ein kostenloses Girokonto bei der ING-Diba enthält sogar eine maestro-Karte (die moderne Version der ec-Karte) und eine zusätzliche kostenlose Kreditkarte. Damit ist es ein vollwertiges Girokonto, ganz ohne Hakne und Ösen und ohne Wenn und Aber. Damit ist es sogar besser als das Girokonto der blau-gelben Konkurrenz: Dort wurden die Girokonten klammheimlich abgewertet und es ist keine maestro-Karte mehr vorhanden. Damit hat die Konkurrenz die Zahlungsmöglichkeit in vielen Ländern gestrichen. Die ING-DiBa ist besser: Sie gibt weiterhin die maestro-Karte für Sie aus, die beispielsweise auch in Hong Kong oder Dubai eingesetzt werden kann.

Die ING-Diba bietet also ein vollwertiges, weltweit einsetzbares Girokonto zum Nulltarif. Und jetzt noch ein Startguthaben dazu.

Bildquelle: aboutpixel.de / Wo es Geld gibt © Rainer Sturm

 

Related Articles

  • No related post found.

Comments are closed.

Rss Technorati Twitter RSS2
Impressum