Freitag, Februar 17, 2012

Mehr Sicherheit durch mehr Technologie?

by admin

Man würde ja eigentlich glauben, dass der Fortschritt im Technikbereich automatisch auch dazu führt, dass man sicherer unterwegs ist, doch wer das glaubt, der irrt sich gewaltig. In der Tat ist das Thema Sicherheit so brisant wie nie zuvor. Nicht umsonst führen viele Unternehmen und öffentliche Einrichtungen ein eigenes Rechenzentrum, um sich bezüglich aller Belangen besser orientieren zu können. Die Sicherheit ist dabei ein zentrales Thema.
Wie sicher ist sicher?
Klar sollte sein, dass man kein System zu 100% sicher machen kann. Es gibt scheinbar immer einen Weg sich um die Sicherheitsvorkehrungen schummeln zu können. Die dabei verwendeten Methoden spielen weniger eine Rolle, als die Tatsache, dass der Kampf scheinbar kein Ende hat. Immer dann, wenn auf der einen Seite ein neues sicheres System entwickelt wird, dauert es am anderen Ende nicht allzu lange, bis man das System geknackt hat. Dennoch wäre es falsch zu behaupten, dass Sicherheit aus diesem Grund vernachlässigt werden kann. In der Tat wäre das die falsche Herangehensweise, denn sehr viele Sicherheitslücken, die auch von schwächeren Eindringlingen genutzt werden können, sind durch eine Weiterentwicklung der Technik zu schließen.
Eine 100% Sicherheit gibt es nicht, wie man ja auch in den letzten Jahren bei unterschiedlichen Hacker Angriffen auf verschiedene große Konzerne und Unternehmen und sogar Regierungseinrichtungen gesehen hat. Dennoch macht mehr Schutz Sinn und auch wenn man nicht direkt mehr Sicherheit durch mehr Technologie hat, so erweitern sich die Möglichkeiten und das ist auch keine schlechte Sache. Auch muss man sich im Klaren darüber sein, was wie viel Sicherheit benötigt. Ein großer Konzern wird hier ganz andere Maßstäbe setzen, als ein kleines Immobilienunternehmen, welches im Internet eine Webseite führt. Security kostet schließlich auch Geld und hier muss man einfach abwägen, wie viel Investition Sinn macht und ab welchem Punkt man die eigenen Ressourcen falsch einsetzt.
Sicher ist letztendlich nur, dass gestern, heute und morgen keine 100% Sicherheit möglich ist.

Bildquelle: aboutpixel.de / Serverschrank © Andreas Dittberner

 

Related Articles

Comments are closed.

Rss Technorati Twitter RSS2
Impressum