Montag, Januar 07, 2013

USB Sticks als Werbegeschenk

by admin

Der USB-Stick hat sich seit der Zeit seiner Erfindung zu einem der Dinge entwickelt, ohne die der moderne Mensch kaum noch auskommt. Die USB-Schnittstelle hat sich als ein dauerhafter Standard im Bereich von Computern und multimedialen Geräten durchgesetzt und vor allem gehalten. In einer Branche, die wie keine andere auf den schnellen Wandel setzt, grenzt dies schier an ein Wunder.
Dabei können selbst ältere USB-Sticks jederzeit verwendet werden, denn die inzwischen eingeführten Neuerungen im Bereich der Übertragungsgeschwindigkeit erlauben die sogenannte Abwärtskompatibilität. Damit bekommt ein USB-Stick gewisse Attribute, die ihn zum idealen Werbeträger machen. Langlebig, preisgünstig, immer einsetzbar, häufig verwendet und vielseitig formbar.

USB Sticks sind nützliche Werbegeschenke

Die eigentliche Technik eines USB-Sticks passt locker auf einen halben Daumennagel, der Rest ist Verpackung. Das prädestiniert ihn förmlich zum Werbegeschenk. Dementsprechend haben die Hersteller von Werbeartikeln auch schon eine Vielzahl unterschiedlicher USB-Sticks auf den Markt gebracht, die als Werbegeschenk dienen können. Dabei ist ein USB-Stick nicht so preiswert wie zum Beispiel ein Einwegfeuerzeug. Es ist also schon ein etwas teureres Werbegeschenk. Wer dazu mehr wissen will, geht einfach ins Internet, hier findet man hochwertige Werbeartikel.

2 GB sind genug

Der Speicherplatz eines USB-Sticks als Werbegeschenk ist mit 2 GB ausreichend dimensioniert. Immerhin sind 2 GB eine Menge Platz. Darauf können etwa 450 bis 500 Lieder im MP3-Format gespeichert werden oder 2 bis 3 Spielfilme in MP4.
Eine digitale Werbebotschaft zusätzlich auf dem Speicher unterzubringen ist meist verschwendete Zeit. Die wird bei der ersten Nutzung meist ungesehen gelöscht.
Viel wichtiger ist die äußere Form des USB-Sticks und der Platz für den Werbedruck. Ein USB-Stick kann immer nur in eine bestimmte Richtung in ein Gerät eingesteckt werden. Darum ist unbedingt darauf zu achten, dass die bedruckte Fläche so gestaltet ist, dass die Werbung bei eingestecktem Stick zu lesen ist.
Die Form des USB-Sticks sollte ein Mittelmaß zwischen gutem Handling und ausreichend Platz für die Werbung sein. Wieder sind Einwegfeuerzeuge ein gutes Beispiel für ein vernünftiges Maß. Eine weitere clevere Idee zur Gestaltung eines USB-Sticks ist die Integration des Speichers in ein Werbehalsband. Diese Halsbänder finden immer öfter ihre Anwendung in Firmen, in denen das offene Tragen des Firmenausweises Pflicht ist. Damit schlägt der Kunde zwei Fliegen mit einer Klappe und trägt ganz nebenbei die Werbung in alle Welt.

 

Related Articles

  • No related post found.

Comments are closed.

Rss Technorati Twitter RSS2
Impressum